Motivation

Motivation - tanzende Menschen

Motivation heißt „bewegen“

Der Begriff Motivation stammt von dem lateinischen Wort „movere“ ab. Das bedeutet bewegen oder antreiben. Im Englischen wurde „to move“ daraus. Die Motivation ist das Streben eines Menschen, ein Ziel oder mehrere Ziele zu erreichen. Die Motivation ist die treibende Kraft; der Motor, der den Menschen bewegt, alles zu tun um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Fehlende Motivation kann ein Grund sein, warum jemand seine Ziele nicht umsetzt. Dann wird nichts bewegt oder angetrieben und es ändert sich auch nichts.

Welche Motivation haben Sie?

Was ist Ihr Motor? Welche Motive und Motivation haben Sie? Warum wollen Sie Ihre Ziele erreichen? Dieses ist eine grundlegende Frage, die sich jeder stellen sollte. Insbesondere, wenn er etwas schon sehr lange realisieren möchte, aber dieses irgendwie nicht so richtig gelingen will, wird es Zeit, sich mit der eigenen Motivation zu beschäftigen. Möchten Sie Ihre Ziele erreichen, weil Sie sich dann besser fühlen oder mehr Spaß im Leben haben? Motivieren diese Ziele Sie, weil sie eine Herausforderung darstellen oder weil Sie sich davon einen Vorteil versprechen? Wünschen Sie sich insgeheim (mehr) Lob, Wertschätzung und Anerkennung? Oder möchten Sie einfach mehr Geld für die Erfüllung Ihrer Wünsche und Träume haben?

Fehlende eigene Motivation

Oder möchten Sie etwa Ziele erreichen, weil jemand anders sich das für Sie wünscht? Manchmal übertragen z. B. die eigenen Eltern ungestillte Wünsche und Träume, Sehnsüchte und Verlangen auf ihre Kinder. Dabei geht es vorrangig um Ziele der Eltern, die diese in ihrem Leben nicht verwirklicht haben. Vielleicht wollte der Vater gerne Arzt werden, hat aber kein Abitur gemacht und konnte deshalb nicht studieren. Nun soll es der Sohn unbedingt zu dem Ruhm und Ansehen eines Mediziners bringen, was dem Senior selbst verwehrt war oder nicht gelang. Wenn der Sohn eher handwerklich begabt ist, dann würde wahrscheinlich mal ein todunglücklicher Arzt aus ihm werden. Heinz Mandl, Lehrstuhlinhaber für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie an der Uni München empfiehlt, in solchen Fällen Ursachenforschung zu betreiben. Es ist wichtig ist, selbst zu erkennen, warum die Motivation fehlt. Hat beispielsweise der Vater sein ureigenes Wunschbild bereits im Kindesalter auf den Sprößling übertragen, dann kann es sein, dass dem Junior das gar nicht bewusst ist. Er fragt sich lediglich, warum er SEIN Ziel „Arzt werden“ nicht erreicht. Eventuell klemmt er sich in einem solchen Fall nicht mit genügend Interesse hinter sein Medizinstudium oder seine Doktorarbeit, weil ihm einfach nicht genügend motiviert ist. Vielleicht hat er auch gar keinen Studienplatz erhalten, weil er eigentlich gar kein Arzt werden möchte, sondern Handwerker. Ohne Motivation hat er sich deshalb um einen der wenigen heißbegehrten Medizin-Studienplätze bemüht und unterbewusst gehofft, keinen zu bekommen. Wenn dem jungen Mann diese Tatsache nicht bewusst ist, dann kann es dazu führen, dass er sich irgendwann auch noch Selbstvorwürfe macht und sich für einen Versager hält, der „nichts auf die Reihe kriegt“. Das ist völlig destruktiv und raubt in sehr vielen Fällen den allerletzten Rest an Motivation für die anderen Ziele, die dieser Mensch noch hat. Es ist deshalb immens wichtig, herauszufinden, was Ihre Motivation ist und welche Kraft Sie antreibt. Ergründen Sie Ihr Ziel und Ihre Motivation! Der Mastermind Coaching Power Workshop kann Ihnen dabei helfen. Hier kommt die 4 x G Power Ziel Strategie zum Tragen, die diese Punkte berücksichtigt.

Die Motivation der Erfolgsmenschen

Finanz-Erfolgscoach Claus Roppel, der seit über 25 Jahren nicht nur Coach und Trainer, sondern auch Experte in allen Bereichen der Finanzen ist, hat sich bei der Entwicklung des Mastermind Coaching Power Workshops intensiv mit den Themen und Fragen seiner Trainingsteilnehmer auseinandergesetzt. Dabei hat er heraus gefunden, dass jedem Ziel und jeder Motivation die Grundbedürfnisse aller Menschen zugrunde liegen: der Wunsch, positive Gefühle zu erleben und das Bedürfnis, versorgt sein. Das Erleben positiver Gefühle richtet sich nach dem eigenen Wertesystem. Das ist bei jedem Menschen anders. Um die Versorgung kümmern sich viele Menschen leider nicht genügend.

Mit Motivation zu mehr Finanzen

Die Motivation in Deutschland, sich mit den Themen Geld und Finanzen zu beschäftigen ist viel zu niedrig. Einerseits möchten die meisten Menschen in Wohlstand leben, andererseits interessieren sie sich nicht übermäßig für ihren Kontostand. Diese Diskrepanz führte bereits dazu, dass die Zahl der Dipokredite und die Anzahl der überschuldeten Haushalte in Deutschland anstieg. In den letzten Jahren ist es viel zu leicht geworden, sich irgend etwas auf Raten zu kaufen und mal eben das Konto zu überziehen. Andererseits gehen die Menschen viel zu sorglos mit dem Alter und der Altersvorsorge um. Alter – das ist die Zeit, die nach dem Arbeitsleben kommt. Momentan beginnt das Alter mit 67 Jahren. Nun kommt der Aufschrei der Generation 67 plus. Sie sind doch nicht alt! Selbst Udo Jürgens bestätigte vor vielen Jahren musikalisch: „Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an…“ und viele stellen sich dabei vor, dass es noch 20 oder 30 Jahre mit Spaß weiter geht, wie der Schlager aus den Siebzigern verspricht. Aber die Realität heißt vielfach: „Altersarmut!“ oder „Pflegeheim!“. Wer da nicht vorsorgt, wird in einem bitterbösen Albtraum aufwachen, wie Dornröschen, nur ohne Prinz aber mit Dornen. Deshalb ist es unerlässlich, sich frühzeitig mit seinen eigenen Finanzen zu beschäftigen. „Eine Investition in Wissen bringt immer die besten Zinsen“ sagte Benjamin Franklin, Erfinder und Staatsmann. Verlassen Sie sich also künftig nicht mehr auf den Staat, den Ehepartner, die Nachbarn, die Freunde, den Lehrer sondern auf sich selbst und lernen Sie dazu! Die Finanzberatung Düsseldorf ist hier der erste Ansprechpartner. Das Team der Experten ist auf dieses sensible Thema spezialisiert und hilft beim Schuldenabbau und Vermögensaufbau. Zudem werden zu vielen Themen aus den Bereichen Ziele, Erfolg und Finanzen spannende Seminare angeboten. Damit auch bei Ihnen mit 66 Jahren „noch lange nicht Schluss ist“, beginnen Sie jetzt, sich um Ihre Finanzen zu kümmern – mit Motivation! Die Finanzberatung Düsseldorf erreichen Sie unter der Telefonnummer 0211 – 557 1377.

 

Bildnachweis: © yanlev – Fotolia.com

Claus Roppel

Claus Roppel ist Finanz-Erfolgscoach sowie Online-Unternehmer. Als lizensierter Finanzberater ist er Autor verschiedener Themen-Publikationen. Als aktiver Berater und Coach entwickelte er zudem das MASTERMIND Coaching mit der 4 x G Power-Zielstrategie.

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen

Leave a Reply: